Neulich in Kettwig

Die Fotos von meinen Sonntagsausflügen von Gazelle und mir stapeln sich schon in dem Ordner, welcher die bearbeiteten Exemplare für dieses Blog enthält. Lediglich die Produktion des Textes lässt noch auf sich warten. Und der Ausflug nach Kettwig an der Ruhr ist auch schon einige Tage Wochen her.

Nicht nur Essen, sondern das ganze Ruhrgebiet besteht eigentlich aus einzelnen Orten, die im Laufe der Zeit zu den bekannten, großen Städten zusammengeschlossen wurden. So kam dann Kettwig als selbständige Stadt erst unter massiven Protesten der Bevölkerung 1975 zu Essen und ist somit der jüngste Stadtteil, obwohl Kettwig schon 1282 erwähnt worden ist.

Das Stadtbild, zumindest in der Innenstadt ist entsprechend mit vielen alten Häusern, geprägt. Die kleinen, steilen Wege führen alle hinunter zur Ruhr und bieten Fotografen herrliche Kulissen. Genauso wird die Altstadt von Kettwig von Touristen aus Übersee, vor allem Japanern gern besichtigt. An der Ruhr, die hier sehr breit ist, lässt es sich bei Sonnenschein sehr gut entspannen.

 Besonders an Herz legen möchte ich das kleine Cafe „Froschkönig“, in einer kleinen Gasse im Herzen der Kettwiger Altstadt gelegen. In einer alten, zur Gastronomie umgebauten Schmiede gibt es kleine Köstlichkeiten zur Pause. Unbedingt einkehren!

Froschkönig
Ruhrstrasse 60
45219 Essen-Kettwig

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ausflug, Sonntagsspaziergang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s