Endlich mal ohne Regen…

…konnte ich am vergangenen Samstag das RÜ-Fest genießen, also fast, ein paar Tropfen schickte Petrus nachmittags dann doch vom Himmel, aber nicht soviel, dass unterstellen von Nöten war. Geprägt war das Rühfest in diesem Jahr, so kam es mir zumindest vor, von Preiserhöhungen und Fußball, genauer gesagt Europameisterschaft. Die Flaniermeile wies außerdem ganz schöne Lücken zwischen den Ständen auf, für mich ein Zeichen, das die Veranstalter mal wieder an der Preisschraube für Standmieten gedreht haben. Das dann Coke und Pils in der 0,3l Version dann teilweise 2,50 € kosteten, mag der Düsseldorfer, Münchner oder Hamburger für normal empfinden, aber für Essen ist es eindeutig zu viel. Die Stimmung fand ich eher nicht so berauschend, das mag vielleicht an der Auswahl der Bands gelegen haben, oder an den vielen, biertrinkenden und gröhlenden Fans in weissen und grünen Trikots. Also alle vor dem Anpfiff nochmal über das Rühfest, in Supermärkten die notwendige Hopfenbrause geholt und sich an den vielen Ecken hingestellt und Liedgut zum besten gegeben. Je näher der Anpfiff rückte, desto peinlicher wurden die Gesangseinlagen. Bierwagenbetreiber, dafür habe ich Verständnis, schauten teilweise etwas pikiert. So wollte eine gute Feierlaune einfach nicht aufkommen. Der kalte Wind tat ein übriges, so ich bin einfach früh gegangen.

Trotzdem gab es für mich ein Highlight, diesmal vor dem Sylter Kliff in der Mitte der Rüttenscheider Straße. Hier hatten die Schaschlikbrüder Ihren Stand aufgebaut und boten die selbstgemacht Currysoße zu den lecker gegrillten Bratwürsten an. Wer schnell auf Facebook reagiert (diesmal war ich schnell), konnte dann eine für lau erhaschen. Zur Soße muss ich anmerken, dass sie sich positiv aus dem sonst angebotenen roten Brei heraushebt. Einfach nur heißer Ketchup, diese Bezeichnung der beiden Brüder trifft für herkömmliche Soßen trift den Nagel auf den Kopf. Ein angenehme Schärfe, die Konsistenz hervorragend, es bleibt richtig Soße auf den Wurststück hängen, mit anderen Worten: Ein Genuss! In einem Gespräch mit Timo, einem der beiden Schaschlikjungs erfuhr ich, dass sie demnächst mit einem vernünftigen Spieß mit Fleischstückchen auf den Markt kommen wollen, der die Bezeichnung Schaschlik auch wieder verdient. Präsentiert werden soll das Ganze dann auch auf der Gourmetmeil in Rüttenscheid Ende August. Da ich für gutes Essen, besonders gute Fleischspieße immer zu haben bin und sowieso geplant habe, dieses Fest zu besuchen, wird sich ein Wiedersehen nicht vermeiden lassen. Auf jeden Fall bin ich gespannt, was die beiden Brüder abliefern werden. Wer jetzt Appetit auf die Soßen bekommen hat, kann sich den Wunsch gleich im Onlineshop erfüllen.

Das Fußballspiel mit einheimischer Beteiligung war dann eher mau, das davor lebte von dem englischen Sportsgeist, immer zu den Kleinen zu halten und die Daumen zu drücken. Also Deutschland und Dänemark haben jeweils 1:0 gewonnen, was aber jedem Fußballbegeisterten ohnehin schon bekannt sein dürfte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Essen in Essen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s