Manipulation?!

In aller Munde ist die Szene während des Gruppenspiels Niederlande gegen Deutschland, der Moment, wo der Bundestrainer mit einem schelmischen Gesichtsausdruck einem ukrainischen Balljungen den unter dem Arm gehaltenen Ball wegschnipst. Medien wirksam nach der 1:0 Führung für Schland war diese Szene im TV zu sehen. Nur das es eigentlich vor dem Spiel passierte und die Produktionsfirma der UEFA dieses einfach dazwischen gestreut hat.

Mir schwant da für die Zukunft Böses. Wenn die UEFA Bilder durch die eigene Produktionsfirma so darstellen kann, wie sie will, werden das über kurz oder lang auch die FIFA machen und Herr Rumenigge von den Bayern hat die DFL schon vor Jahren aufgefordert, eigene TV Bilder herzustellen und diese zu Vermarkten. Nur welchen Grund soll das haben, werden künftig strittige Szenen die gegen einen vermeintlichen Mitfavoriten gerichtet sind nur noch kurz im Livebild gezeigt und auf die meistens genaueren Zeitlupen dann verzichtet? Bei einem Foul oder einer Abseitsstellung wäre dies sicherlich möglich und führt so zu einem völlig falschen Eindruck der Situation. Daraus folgt dann, dass das Spiel so dargestellt werden können, wie es gewünscht wird, schlecht spielende Favoriten stehen dann in einem völlig anderm Licht da. Stimmungen und auch der Ausgang der Spiele können so beeinflusst werden, schlechte Leistungen auf dem Rasen werden aufgewertet, oder gute Leistungen abgewertet, je nachdem wie es dem Verband gerade genehm ist. Das sind keine guten Vorzeichen für eine objektive Berichterstattung.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... auf'm Hartplatz, ... und das nervt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s