Gesperrt

rsu11Es kommt ja selten vor, das hier in der Straße gesperrt wird. Wenn, dann kann ich davon ausgehen, das wieder etwas auf Zollverein passiert. So wie vergangenen Freitag, rechtzeitiges anrücken von Mannschaftswagen der ausführenden Ordnungsmacht kündigten von Großem, was sich dann doch als eher klein erwies. Aber der Reihe nach:

rsu03Es sollte auf Zollverein die Indienstnahme von 3 RSU Regionale Sicherungs Unterstützungskräfte – wer denkt sich so etwas aus?) für NRW feierlich begangen werden. Die drei Kompanien werden stationiert in Düsseldorf (nein ich ziehe jetzt keine Verbindung zur schlechten Landespolitik) Unna (auch auch nicht zu dem benachbarten Bundesligaverein mit rechten Tendenzen) und Ahlen. Insgesamt werden in Deutschland ca 30 solcher Reservistenverbände aufgestellt und mit Waffen ausgerüstet und an verschiedenen Standorten  stationiert. Bedenklich. Im Sicherungsfall sollen dies „Verbände“ dann gegen Angreifer vorgehen, oder die Verteidigung von wichtigen Industrieanlagen übernehmen, also ein verkappter Einsatz von Kräften der Bundeswehr (die Kompanien sind der Bundeswehr unterstellt), noch bedenklicher!

rsu07Da ich mir das mal ansehen wollte, und der Weg nach Zollverein direkt an der Demonstration vorbei führte, habe ich auch mit ein paar Demonstranten gesprochen und bin da wohl von der anwesenden Staatsmacht gleich in die Schublade, der gehört dazu“ gesteckt worden. Von dem mittlerweile üblichen Filmaufnahmen rede ich jetzt nicht. Nach einer Zeit wollte ich mir dann das Spektakel auf Zollverein ansehen und durfte feststellen, dass mir und einem Mitstreiter, hektisch drei in Kampfmontur gekleidete Polizisten folgten und sich vor dem Haupteingang Zollverein ein weiterer Trupp aufmachte, uns den Zugang zum Gelände von Zollverein zu versperren. Der Wortführer gab uns unmissverständlich zu verstehen, dass wr nicht zu den Erwünschten Gästen gehören würden und verwehrten uns den Zutritt auf das Gelände.

rsu04Nun ist de Anlage Zollverein recht weitläufig und verfügt über diverse Möglichkeiten auf das Gelände zu kommen. Also einen kleinen Spaziergang gemacht und über die Schachtanlage 1/2/8, sozusagen die Hintertür doch noch dahin gekommen, wo wir hinwollten, Auf den Vorplatz der Veranstaltung, direkt vor dem Eingang zum Ruhrmuseum (diese bekannte, orangenen Rolltreppen). Das sich dort Abspielende glich einem Kasernenhof, Strammstehen, Waffen demonstrativ vor der Brust Tragen, Fahnen und Urkundenüberlieferung, immer unterbrochen von Reden mit gleichem Inhalt: Wie schön und toll das Ganze doch ist, das Männer und Frauen auch im reiferen Alter jetzt wieder Krieg in diesem Land spielen dürfen. Für den musikalischen Rahmen sorgte dann zackige Marschmusik. Das sich hochrangige Militärs für das Ereignis erwärmen können, halte ich ja auch noch für normal, dass aber die Landtagspräsidentin von NRW sich für so etwas hergibt, hätte ich jetzt nicht gedacht. Aber Politiker in diesem Land sind halt lieber dort, wo man sich feiern lassen kann. Und das die Aufstellung von militärischen Einheiten, welche im Inland operieren sollen dann mit Heimatschutz begründet wird, ist mir etwas zu dünn.

rsu08Für mich ist ab sofort klar, das ich bei jeder Veranstaltung, die ich im Fernsehn anschaue und die Nationalhymne gespielt wird, sofort den Ton abschalten werde. Auf eine Verlinkung zum RSU Blog verzichte ich an dieser Stelle und frage mich dafür, was gerade mal wieder in diesem Land passiert.

Für weitere Informationen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s