Mindestlohn

CAM00018

Gesehen im Einkausfscenter Limbecker Platz, Essen

ist laut der liberalen Wirtschaftspartei, sprich FDP, in Deutschland nicht nötig. Daher rege ich an, sollte der Sprung über die 5% Hürde nicht geschafft von der Partei nicht geschafft werden, den ausscheidenen Parteimitgliedern aus dem Bundestag keine Übergangsgelder zu zahlen, sondern, die Adressdaten auf dem Foto zu übergeben. Sollen sie doch die künftige Lebenssicherung selbst in die Hand nehmen.

Die Stundenlöhne liegen übrigens zwischen 4,80 und 5,50 Euronen, nur für diejenigen, die nicht rechnen möchten. Ein 200 Stundenjob und die damit verbundenen Entgelte von 900 € scheinen ja langsam Normalität zu werden. Also warum nicht auch für Exbundestagsabgeordnete.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt, Bundestagswahl 2013

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s