Schlagwort-Archive: Einzelhandel

Ostern

Wenn es um Schnelligkeit im Verkauf geht sind die Ruhrgebietler ganz vorne mit dabei. Die Dekorationen der Weihnachtutensilien sind trotz starker Reduzierungen noch nicht verkauft, da füllen die Regale schon wieder Hassen, Eier und Nester fuer das in einigen Wochen Monaten bevorstehen Osterfest…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Fachkräftemangel

Selbst die WAZ hat es vor ein paar Tagen getwittert, der Run auf Fachkräfte in Deutschland hält ununterbrochen an. Und sie fehlen überall, jetzt ist auch noch die Verpackungsindustrie in Deutschland davon betroffen.

Aber lecker war es trotzdem.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt, Essen in Essen, Werbung

Nur der frühe …

 

… Einzelhändler kann wohl nur noch ein Geschäft mit Weihnachtsartikeln machen. Kalendarischer Herbstbeginn ist aber erst morgen und es soll nochmal 25 Dingen und Sonne werden am Wochenende, aber es muss rein in die Läden.  Fuer mich habe ich beschlossen, dass ich dieses Fest in diesem Jahr ignoriere.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Wochekuriositäten 2011-6 Berufsbezeichnungen

Manchmal stehe ich dann mit Kopfschütteln vor Schaufenstern und lese mir entsetzt die plakatierten Mitteilungen des deutschen Einzelhandels durch. Letzten bin ich über ein Stellenangebot im Rhein Ruhr Zentrum für einen neu zu eröffnenden Shop gestolpert. Grundsätzlich finde ich es gut, das Unternehmen Festeinstellungen vornehmen und nicht auf unter bezahlte Leiharbeiter zurückgreifen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Notwendigkeit

portManchmal kaufe ich mir Dinge, die einfach nicht das halten was Sie versprechen. So geschehen bei der letzten Euronenaufbewahrungsbox. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich sie in einemHamburger Geschäft erworben und deutlich über 20 € dafür gezahlt. Das Kaufdatum war kurz vor meiner Abreise in die USA. Schon nach den ersten Gebrauchswochen zeichneten sich deutliche Auflösungserscheinungen ab. Der fällige Ersatz sollte eigentlich schon LA erfolgen, aber die USis haben nun mal andere, deutlich kleinere Formate, was wohl auch an dem fehlenden Personalausweis als auch an den nur scheckkartengroßen Führerscheinen liegt. Bargeld, ich rede hier nur von Scheinen, werden dort eh nur in der Mitte gefaltet und in die Hosentasche gesteckt.

Die Geldbörse davor hatte ich auf einem Hamburger Straßenfest für kleines Geld erstanden. Echtes Leder für unter 10 € und war damit mehr als zufrieden, zum einen was die Fächer zum verstauen anblangt, als auch die Haltbarkeit, die etwas mehr als vier Jahre währte. Für den nächsten Kauf kam für mich nicht mehr der Einzelhandel in Frage, sondern wieder ein Straßenhändler mit dem guten Preis- LLeistungsverhältnis. Letzten Sonntag habe ich dann zuschlagen können, für einen unschlagbaren Preis.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so