Schlagwort-Archive: Gesundheitsreform

Wochekuriositäten 11

Jetzt, so am Jahresende soll es wieder einmal die Kassenpatienten treffen. Nicht das diese durch zahlreiche „Gesundheitsreformen“ immer schlechter gestellt werden, als Stichpunkt sein nur erwähnt: Praxisgebühr, Zuzahlungen, Leistungsausschlüsse und Aufkündigung der Solidargemeinschaft mit den Arbeitgebern.

Jetzt fühlen sich die Herrn Zahnärzte, die ja in den ersten 9 Monaten schon ihr Budget aufgebraucht haben, nicht mehr in der Lage, ihren Patienten, die in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, die notwendigen Behandlungen zu gewährleisten und verschieben die Termine in das kommende Jahr.

Zur Verbesserung der der zahnärztlichen Versorgung in diesem Lande schlage ich vor, dass jeder Zahnarzt, der eine Behandlung, oder Routineuntersuchung ablehnt, für die nächsten zwölf Monate die Kassenzulassung entzogen bekommt. Im Wiederholungsfall kann der Entzug dann auch auf 15 Jahre ausgedehnt werden. Das wird dann schlagartig besser mit den Behandlungen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Wochenkuriositäten 5

Da ich ja eine Woche ausgelassen habe, kommen jetzt die Kuriositäten in geballter Form. Was an Frechheit nicht mehr zu überbieten ist: Die neue Gesundheitsreform. Nicht das es jetzt für das Pharma– Ärzte-, und Krankenhauskartell eine gute Möglichkeit ist, noch mehr Geld zu verdienen (ich glaube es ist nur rediteträchtiger, eine Gelddruckmaschine im Keller zu haben), nein es wurde auch die Solidarität der Arbeitnehmer mit den Arbeitgebern (oder umgekehrt) mit einem Handstreich weggewischt. Also sollte sich jeder darauf einstellen, das die Kosten für Gesundheit in diesem, unserem Lande ähnlich steil nach oben gehen, wie die Energiepreise in den letzten Jahren. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Gesundheitswesen die Vierte

Mein quartalsmäßiger Apothekenbesuch fand vor einigen Tagen statt. Da ich je täglich auf Medikamennte angewiesen bin, erwähnte ich ja mal beiläufig. Für mich ist es unverständlich, dass ich jedes Quartal zum Arzt gehen muss, nur um mir für die kommenden drei Monate Tabletten verschreiben zu lassen. Würde nicht eine Jahrespackung Sinn machen, also ich würde 30 Euronen Praxisgebühr sparen, die Krankenkasse drei abgerechnete Untersuchungen und die Apotheke müsste auch nur einmal pro Jahr abrechnen. Es könnte also Zeit und Geld gespart werden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Fast verpasst, ein neues Reförmchen

So isses halt im Leben einer gestressten Politikerin, eben noch den Minister verkünden lassen, das sie eine neue Gesundheitsreform Beitragserhöhungen in den gesetzlichen Krankenkasse beschliessen, schon geschwind ins Flugzeug gestiegen und sich auf den Weg zur WM gemacht um auf der Tribüne ein lächerliches Bild abzugeben.

Dazu habe ich mal zwei Fragen:

1. Wer hat die Eintrittskarte gezahlt? Und

2. Weis die eigentlich was Abseits ist?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt