Schlagwort-Archive: Handy

Neulich in der Staßenbahn…

… hatte ich die Gelegenheit ein kurzes Telefonat zu belauschen zufällig mit anzuhören. Es telefonierte eine Frau mittleren Alters auf dem Rückweg von Zollverein in die Innenstadt.

Das Gespräch lief so ab:

Frau: Halloooo
Anrufer: …….
Frau: Bin hier in Essen
Anrufer: ……
Frau, deutlich lauter, fast schreiend: Nein nicht beim Essen, sondern in Essen, Ruhrgebiet!

Für das Stadtmarketing gibt es noch eine Menge zu verbessern…..

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so

Werbung

Hätte sich der Mobiltelefonhersteller auch sparen können, eine Marke die keiner mehr haben will, gepaart mit einem Betriebssystem, welches erst recht keiner mehr haben will.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt, Werbung

Manchmal frage ich mich….

… wie so etwas funktioniert. Letztens saß ich um die Mittagszeit in den strahlen der Sommersonne Herbstsonne und beobachtete das Treiben auf einem Platz in Bottrop. Aufgefallen sind mit zweit Fachkräfte mit Migrationshintergrund und blauen und weißen Luftballons geschmückt, die eifrig kleine Karten an Kaufwillige, die einen Laden betreten wollten, verteilten. So im sitzen, auf einem Snack des Amerikaners kauend, ab und an mal an dem Strohalm nuckelnd schossen mir einige Fragen durch den Kopf.

Wie funktioniert so ein Laden, der Telefone, bevorzugt aber Verträge zum telefonieren verkauft. Der muss doch Miete zahlen, die Nebenkosten werden auch immer höher, besonders die fuer Strom und Heizung, gerade in diesem Sommer. Die Mitarbeiter bekommen ja auch noch ihr Entgeld, Krankenkasse, Renten- und Arbeitslosenversicherung fordern auch noch ihren Anteil, sowohl vom Mitarbeiter als auch vom Chef und dann noch die Berufsgenossenschaft. Werbung und Aktionen verschlingen bestimmt auch noch Unsummen. Und dann die Marktdurchdringung, mittlerweile hat doch jeder Deutsche eins von diesen Mobilfunkdingern.  Und sowieso das telefonieren wird doch immer billiger, das neue Handy gibt es meistens umsonst oder fuer ein Bruchteil des empfohlenen Verkaufspreises. Der Laden des Konkurrenten Mitbewerbers ist ja auch nur 20 m weiter. Auf den Punkt gebracht:

Wieviel Handyverträge müssen denn von so einem Laden täglich an den Mann gebracht werden, damit sich so ein Geschäft lohnt?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Werbung

Fachmarkt

So vor einigen Tagen schritt ich mal wieder durch die Hallen eines großen, deutschen Elektronikfachmarktes in der Essener City. Ein vertragsfreies Mobiltelefon wurde zu einem günstigen Preis angeboten, so versprach es der Prospekt. Die wirklichkeit sah allerdings anders aus. Vom Erdgeschoß in den ersten Stock geschickt (und atürlich wieder zurück), teile mir eine Verkäuferin barsch mit, das es ausverkauft sei. Mein Hinweis auf die bestehende Geesetzeslage, von Angeboten mindestens eine Menge von zwei Tagesrationen vorrätig zu halten, wurde mit Achselzucken reagiert.

Wieso setze ich voraus, das jemand die geltenden Gesetze kennt, der solche Schilder druckt?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt