Schlagwort-Archive: Natur

Das ach so graue Ruhrgebiet

wachsam-schonnebekWie klar und deutlich auf dem nebenstehenden Foto zu erkennen ist, lebe ich im Ruhrgebiet in einer Gegend, die keinerlei Naherholungsgebiet zwischen den einzelnen Städten hat und Rauch und Dreck keine Möglichkeiten für die Natur lässt. Das ist scheint mir die Meinung der Meisten, die außerhalb des Ruhrgebietes wohnen, zu sein.

Aufgenommen wurde das Foto übrigens im drei Städte Eck Essen, Gelsenkirchen und Bochum, so mitten im Niemandsland, aber noch zum Essener Stadtgebiet zählt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Sonntagsspaziergang

Vom Weg abgekommen…

Nach dem die Besichtigung von Schloss Horst mir schon sehr gut gefallen hat, war für diesen Ausflugstag klar, dass ich mich gerne ablenken lasse und mir mit der Besteigung von Halde Rungenberg Zeit lassen würde. Auch kurz vor dem Erreichen der Halde, die schwarzen Gipfel waren aus der Entfernung schon zu erkennen, ließ ich meinen Blick in die Umgebung schweifen und entdeckte in der Näheren Umgebung einen paar Dachspitzen von Zelten, also musste ich dem Grund für die kleine Zeltstadt erfahren. Ein kurzer Schlenker nach rechts und nach wenigen hundert Meter erreichte ich mein Ziel: Hof Holz! Mitten im Grünen gelegen, gibt es eine eigene Bäckerei, ein Café, ein Restaurant, einen Biergarten, einen Hofladen, einen Streicheloo, herrliche alte Gebäude, einen schönen neuen Wintergarten und viel soziales Engagement. Der Biergarten lädt zum gemütlichen Verweilen ein, ein Getränk mit einem leckeren Imbiss ist immer drin. Wer es gerne mit Bedienung mag, ist im Café gut aufgehoben, und stärkt sich um die Mittagszeit mit dem leckeren Mittagstisch oder am Nachmittag mit den frischen Produkten aus der hofeigenen Bäckerei. Im angeschlossene Hofladen kann sich jeder noch mit Brot, Brötchen Kuchen und Torten für zu Hause versorgen. Die MitarbeiterInnen sind außerordentlich freundlich und machen fast alles für einen perfekten Aufenthalt möglich. Rundherum ein gelungener Zwischenstopp um mich zu stärken und für den Haldenaufstieg vorzubereiten.

Das Restaurant wird demnächst behutsam renoviert, das alte Fachwerk wird besser sichtbar gemacht und der äußere Eingangsbereich neu gestaltet. So wird ie ohnehin schon sehr gemütliche Atmosphäre bestimmt noch verbessert.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Ausflug

Der ach so graue Ruhrpott…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Ausflug

Farblos

In der Hoffnung, dass frische, frühlingshafte Luft meine diesjährige, hartnäckige Erkältung vertreibt, habe ich mich aufgemacht, das Umland hier in der Gegend näher zu erkunden. Herausgekommen ist einiges in Schwarz/Weis. Dann mal viel Spaß bei der Betrachtung. Und ich will auch nicht leugnen das diese farblosen Aufnahmen etwas mit dem Antrag des Exbundespräsidenten auf Büro, Dienstwagen und Mitarbeiter zu tun haben. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sonntagsspaziergang

Gute alte Zeit

Wo viele Menschen Aufeinandertreffen sind sie auch immer öfter zu finden. Ich meine diese moderne Form der Verrichtung der Notdurft. Heute oft in diesen, mit Chemikalien angespritzten aus einen Stück hergestellten Behelfstoiletten, diesen Dingern ohne Licht und keinerlei Möglichkeit sich nach erledigtem Geschäft die Hände zu waschen. Da mutet so ein aus Holz gezimmertes und fast eingewachsenes Örtchen doch gleich anders an.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so