Schlagwort-Archive: NSA

Ideen

Morgens, kurz nach dem Aufwachen kam mir die Idee, Europa braucht ein eigenes Betriebssystem, ein sicheres, dazu noch die passenden Anwendungen, ein eigenes Internet wäre auch nicht schlecht und so ein kleines Fenster, das davor warnt, mit dem Text: Sie schicken  Ihre Email jetzt via Großbritannien in die USA, wir können es nicht verhindern, dass der Inhalt mitgelesen wird.

Das wirklich schlimme, in 9 Tagen ist Wahl und es wird sich danach nichts ändern, egal durch welche Parteifarben wir künftig regiert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt, ...und so

… seit langem mal wieder getan…

… an den Bankschalter gegangen, einen Überweisungsträger geschnappt und von Hand ausgefüllt und der Mitarbeiterin in die Hand gedrückt, damit sie die Durchschrift abstempelt. Wohl nach mindestens 15 Jahren wieder ein merkwürdiges Gefühl. Willkommen in Deutschland im Jahr 2013.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

musikalischer Protest

via radwechsel.net

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so

Wir waren die Guten…

… so wurde mir das in meiner langen, schulischen Karriere beigebracht. Wir bespitzeln nicht und schon gar nicht die Bürger unseres Landes und die Amerikaner haben uns die Demokratie beigebracht. Dopen machen wir auch nicht, das machen nur die da „drüben“, hinter dem Stacheldraht. Und unsere Presse ist frei, da wird nichts zensiert, da kann jeder schreiben was er will. Und dann unser Post- und Fermeldegeheimis, ein elementares Grundrecht unseres Staates, das ist im Grundgesetz, da wagt sich keiner dran. Und überhaupt wir sind alle besser, wir machen so etwas nicht.

Anno 2013 ist nichts, aber auch nichts mehr von dem einst mühsam gelernten übrig geblieben. Ich kann leider nicht soviele Stimmzettel ausfüllen, wie von Nöten wären, eine grundlegende Änderung in unserem diesem Land herbeizuführen.

sind waren

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Sammelwut

prismInteressant sind die Reaktionen unseres Innenministers und der Kanzlerin zu der immer weitere Kreise ziehenden Bespitzelung durch die Geheimdienste. Der eine empfiehlt ich jetzt selbst zu schützen, weil der Saat, aka die Regierung wohl nicht mehr weiter weiß, die Kanzlerin leugnet immer noch hartnäckig ihre Kenntnis was im Neuland so alles passiert, um dann kurz nach dem Interview wieder gespannt auf ihr Smartphone zu schauen und die neuesten SMS oder Emails zu lesen, einfach nur noch unglaubwürdig. Heißt dieser Selbstschutz jetzt auch, das jeder Ladenbesitzer eine Waffe in seinem Geschäft hat, nur weil künftig die Polizei nicht mehr in der Lage ist, den Schutz aufrecht zu erhalten?

In den USA sind seit 2002 ca. 25 Menschen pro Jahr durch Terroranschläge ums Leben gekommen, durch die laxe Handhabung der Waffengesetze einige 10.000. Was ist also der Grund für diese flächendeckende Überwachung? Und warum war der britische Regierungschef noch vor keine europäischen Kommission und musste Rechenschaft über die Maßnahmen des britischen Geheimdienstes ablegen?

Außerdem sollten wir künftig viel mehr Fragen stellen, an die Abgeordneten, oder die, die es werden wollen. Kann doch alles nicht sein.

Manchmal denke ich so für mich, das die morschen Überreste des letzten deutschen Bespitzelungsminister im Grab einen Freudentanz nach dem Anderen aufführen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt, Bundestagswahl 2013