Schlagwort-Archive: Schalke

Letzte Gelegenheit

So, für dieses Jahr ist alles geschafft, der Jahreswechsel kann kommen. Habe heute Morgen nochmal die Gelegenheit genutzt, mir mein Jahr 2012 voraussagen zu lassen. Herausgekommen ist folgendes, der HSV kommt nicht auf einen Relegationsplatz, hält die Klasse knapp und entlässt im Herbst wieder den Trainer. Der Verein nahe Lüdenscheid verteidigt die Meisterschaft nicht und der Trainer darf ab kommender Saison nur noch in der weißen Jacke ohne Ärmel an der Seitenlinie stehen. Leider verteidigt auch die beste Mannschaft der Welt nicht den Pokal. Werder entwickelt sich in der zweiten Hälfte der Saison zur Schießbude der Liga, Freiburg, Augsburg und Kaiserslautern steigen ab. Als Aufsteiger werden ab der kommenden Saison Düsseldorf, Frankfurt und Paderborn der ersten Liga angehören.

Damit ist alles Wichtige abgehandelt und ich wünsche eine gute Party mit lang andauerndem Rutsch ins Jahr 2012!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter ...und so

Endlich wieder

Der Winter war hart und lang, mit viel Schnee. Gut, hier ist er nicht wirklich liegengebleiben, aber in anderen Regionen, ich denke da an den Norden und Osten unserer Republik, war er deutlich härter, wohl auch verdient.

Jetzt mit den ersten Sonnenstrahlen nehmen hier die Amateurliegen wieder ihren Spielbetrieb auf und ich kann bei einem gut gekühltem Bier und einer knackig gegrillten Currywurst wieder meiner sinnvollen Sonntagnachmittagsbeschäftigung nachgehen und die Mannschaften der Sportfreunde 07 anfeuern.

Das Spiel ging 5:3 für die Sportfreunde aus und das letzte Tor wurde durch einen eklatanten Torwartfehler der Heimmanschaft erst möglich. Es war das Derby gegen den Rüttenscheider SC, also sozusagen eine gute Einstimmtung auf das Derby der beiden großen Ruhrgebietsvereine heute Abend. Und ich behaupte: Jeder der noch kein Spiel der unteren Klassen gesehen hat, weis Profifußball nicht zu schätzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... auf'm Hartplatz

Ich sehe Blau

Seit dem ich hier angekommen bin, wird am Essener Hauptbahnhof gewerkelt, oberirdisch und unterirdisch. Die Kulturhauptstadt 2010 fordert eben ihren Tribut. Längst hat die Presse Vollzug mit dem Abschluss der Arbeiten gemeldet, aber das kann ich nicht bestätigen, denn an vielen Ecken werden die letzten Arbeiten fertig gestellt. Es ist wohl auch noch etwas Zeit, denn der große Ansturm der Kulturhauptstadttouristen wird wohl noch etwas auf sich warten lassen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so