Schlagwort-Archive: Steele

Sonntags, bevor der Regen kam

Es wurde mal wieder Zeit, mich sonntags ausgiebig zu bewegen, also einen ausgedehnten Gang durch Essen zu machen. Diesmal sollte es nach Steele gehen, von dort aus weiter die Ruhr entlang, bis ich dann wieder zu einer Straßenbahn gelange, die mich sicher nach Hause bring, oder eben ein Bus. Also die Kamera geschultert, und das sommerliche Schuhwerk ausgewählt und schon konnte es losgehen. Essen-Steele, so konnte ich nachlesen war einmal eine eigene Stadt und wurde 1929 eingemeindet. Die Innenstadt hat mir gut gefallen, obwohl einige Bausünden, welche in den 50eg und 60er Jahren entstanden unübersehbar sind. Dafür wird der Neubau, der für das abgerissenen Hertiehaus gerade entsteht nicht mehr ganz so hässlich. Insgesamt immer einen Besuch wert, zumal viele Straßencafés zum verweilen, besonders in den Sommermonaten, einladen. Aber warum werden mir die letzten Meter immer durch herab fallende Tropfen vermießt? Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Sonntagsspaziergang

Mal wieder…

… nach langer Zeit aufgerafft um in ein Theater zu gehen. Die Wahl viel auf das Freudenhaus in Essen-Steele. Ein kleines Theater, fast an der Ruhr gelegen, in einer ehemaligen Schule, die etwas später zum Steelener Rathaus umfunktioniert worden ist. neben dem Theater ist dort noch ein Kulturzentrum beheimatet, das Grend. Alles tiptop renoviert, ein kleines Restaurant/Bar ist ebenfalls noch dabei. Neben Theater gibt es also auch noch Konzerte. Das Theater hat ca. 100 Plätze, die sicht ist von allen Plätzen sehr gut. Soviel also zu Location. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Ruhrkultur

Wahlkampfbüro #Piraten

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so