Schlagwort-Archive: Transparenz

Noch einmal getan

hsh51Nachdem ich am Eröffnungssamstag ja schon im Hans-Sachs-Haus gewesen bin, mir aber die Schlage für die oberen Etagen doch deutlich zu lang waren, habe ich den Besuch der Dauerausstellung über die Geschichte Gelsenkirchens eben an einem anderen Tag nachgeholt. Noch besser der Eindruck, das es sich um eine wirklich gute Sanierung eines alten Gebäudes handelt. Klare Strukturen, schlichte Schönheit im Inneren. Dezente Eleganz wirkt auf den Besucher im Atrium im Erdgeschoss. Jedes Geschoss lässt den Besucher einen anderen Eindruck von dem Gebäude bekommen und auf jeder Etage wird ein besonderes Gefühl der Transparenz vermittelt. Also jeder der die Kulturlinie 107 befährt, sollte einen Abstecher in das neue Rathaus von Gelsenkirchen machen.

Einzig das Mobile wurde entfernt, was ich persönlich sehr schade finde.

hsh52 hsh53 hsh56
hsh58 hsh59 hsh60
hsh61 hsh62 hsh63
hsh64 hsh57 hsh54

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Ausflug

was ich mir nach der Bundestagswahl so vorstelle

Zum einen finde ich, das jede Abstimmung der laufenden Legislaturperiode namentlich zu erfolgen hat, also ich möchte künftig nachvollziehen können, bei wer bei der Gesetzesvorlage XY dafür, oder dagegen gestimmt hat, damit ich meine Abgeordneten, die ich ja wieder wählen soll besser einschätzen kann. Gut fände ich es auch, wenn die Nebeneinkünfte transparenter aufgeschlüsselt und für jeden öffentlich nachvollziehbar sind und nicht nur pauschal in Klassen eingeteilt werden. Ich möchte wissen, welcher Abgeordnete wann für welches Geld nebenher gearbeitet hat. Auch halte ich es für sinnvoll, das Anwesenheitslisten im Bundestag geführt werden, die Fernsehübertragungen von Phönix zeigen mir deutlich zu viele leere Plätze bei entsprechenden Debatten um künftige Gesetze oder Beschlüsse. Gut fände ich es auch, wenn Abgeordnete oder die, die es werden wollen, bekanntgeben müssen meine ich, mit welchen Vertreter(n) von welchem Lobbyverband sie sich getroffen haben und wer das Essen bezahlt hat, oder ob es sonstige Zuwendungen (auch wenn es ein Kugelschreiber ist), es gegeben hat. Oder direkter:

ICH will den transparenten Abgeordneten

Wenn ich schon rund um die Uhr überwacht werde, was meine Telefonate und Emails anbelangt, meine Fingerabdrücke abgeben muss um einen neuen Personalausweis zu erlangen (wahrscheinlich auch noch die DNA beim übernächsten Personalausweis), dann habe ich das Recht, zu wissen, was ein gewählter und aus Steuermitteln bezahlter Volksvertreter so abstimmt und mit wem er sich trifft und verhandelt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Bundestagswahl 2013