Schlagwort-Archive: Einkauf

Konsumgüterindustrie

Neulich, ich hatte gerade die letzte Rasierklinge eingelegt und fügte in meinem Einkaufzettel im Kopf hinzu, dass diese dringend nachgekauft werden müssten. Da die Speicherung bei so etwas immer dauerhaft ist, begab ich zum Drogeriemarkt meines Vertrauens und stand suchend vor dem Regal mit den unterschiedlichsten Klingenangebot. Gut, die ganz rechts in Pink und Türkies konnte ich außer Acht lassen, aber ich wurde einfach nicht fündig. Da ich ja zum Kreis der Eigenmarkenkäufer gehöre, musste ich die Markenhersteller mit ihren drei, vier und fünf Klingengedöns auch nicht sonderlich beachten. Ich suchte einfach das Blau-Orange der Eigenmarke. Es war nach mehreren Minuten nichts zu finden. Mit fragenden Blicken wandte ich mich hilfesuchend an eine Verkäuferin. „Die werden nicht mehr hergestellt, und sind durch andere ersetzt worden“ war die für mich unbefriedigende Antwort. Aber so einfach gebe ich mich ja nicht geschlagen, im hintersten Stübchen meines Erinnerungsvermögens lag noch, dass die Verbindungen der Klingen beim größten deutschen Discounter so aussehen , als würden sie passen. Also beim nächsten Einkauf daran denken, unbedingt, so mein internes Memo an die Gehirnwindungen. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ... und das nervt

Einkauf

So wie das hier bei mir aussieht gibt das in den nächsten Tagen Wochen wohl verstärkt asiatische Kost mit viel frischem Gemüse…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Essen in Essen

Frisch gezapft

Gerade im Winter überkommt es mich, die Restaurants dieser Stadt zu meiden, und mich Abends selbst an die Kochstelle der Wohnung zu stellen um mir leckere Sachen selbst zuzubereiten. Dabei spielen Eintöpfe in dieser dunklen und nasskalten Jahreszeit eine große Rolle. Manchmal brauche ich auch Zutaten dafür. Ein leckeres Olivenöl sollte es sein und für die kommenden Woche ein feiner Weinweinessig. Da ich ja ein gutes Ortsgedächtnis habe, ohne mir dabei die Straßennamen zu merken, war mir am vergangenen Wochenende eine gute Hilfe. Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Essen in Essen

Stressfrei

Heute ist also der Tag, der im Deutschsprachigen Raum viele Kinderherzen höher schlagen lässt, der heilige Abend.

Die Leute wirken schon seit Tagen hektisch und gehetzt, das kann mir nicht passieren, denn ich habe eine sehr gute Planung und genieße diesen Tag. Entspannt lege ich mich zurück und harre der Dinge, die heute noch kommen mögen. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Deutsch und Schwedisch

Hier in Essen ist die Lage, des großen, schwedischen Einrichtungshauses besonders angenehm. Eine Straßenbahnhaltestelle fast vor der Tür und die Entfernung zur Innenstadt sit so kurz, das es auch Fußgänger bequem in einer Zigarettenlänge erreichen können. Ebenfalls angenehm ist der Stand mit den vielen Lebensmitteln in der Kassenzone ikeades Möbelgiganten. Besonders angenehm ist die Tatsache, dass der Hot Dog dort inklusive einem Kaltgeränk für einen günstigen Euronen verkauft wird. Bei dem normal für zwei € angebotenen Frühstück mit frischen Brötchen, Gravedlachs und Kaffee satt, kann auch nicht gemeckert werden. Das örtliche Ikea Managment hält es aber für nötig, in der ersten Woche des Monats den Preis für das Frühstück auf einen Euro abzusenken. Ein toller Marketinggag, der bei mir auf große Zustimmung stößt.

Weniger gut finde ich, dass es im Bereich Kundenservice, den man zwangsläufig beobachtet, wenn man sich an diversen Hot Dogs schadlos hält, mit einer Erfindung der deutschen Behörden kombiniert wird: Wartemarken!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ...und so, Essen in Essen